Die Jugendliche Violetta (Martina Stoessel) scheint den Traum aller Gleichaltrigen zu leben: Sie ist ein berühmter und erfolgreicher Musikstar. Nach einer Tour sehnt sie sich allerdings nach Ruhe im Kreis ihrer Familie und bei ihrem ebenfalls erfolgreichen Freund León (Jorge Blanco).

Doch ihr Agent eröffnet ihr, dass schon die nächsten Termine auf Violetta warten. Kurz entschlossen nimmt sie die Einladung zu einer Freundin ihres Vaters nach Italien an. Sehr bald merkt sie, wie gut ihr der Tapetenwechsel wirklich tut: Sie findet neue Energie und Kreativität.

Und in Caio (Adrián Salzedo) einen jungen Mann, der nicht nur die Liebe zur Musik mit ihr teilt, sondern auch bald ihr Herz im Sturm erobert.

Von der Telenovela zum Musikstar

Die 1997 geborene Argentinierin Martina Stoessel ist bereits seit ihrer frühesten Kindheit eng mit der Musik verbunden. Doch ihr Weg führte sie zunächst zum Fernsehen, wo sie zwischen 2011 und 2015 die Hauptrolle in der Telenovela "Violetta" übernahm.

Mit dem Cast der Serie tourte sie zwischen 2013 und 2015 durch Europa und Lateinamerika, woraus der Konzertfilm "Violetta - Live in Concert" hervorging. Im gleichen Jahr unterzeichnete die junge Frau zudem einen Plattenvertrag bei Hollywood Records.

Ihr Debütalbum "Tini" ist gleichzeitig der Soundtrack zu "Tini: Violettas Zukunft". Der vor allem für Teenager ansprechende Musikfilm kann aber nicht nur damit punkten, sondern auch mit einer reifen Story über die Vor- und Nachteile eines Lebens im Scheinwerferlicht.