Eigentlich müssten Chirurgin Anne und Schadensanalytiker Peter zufrieden mit ihrem gemeinsamen Leben sein: Sie sind erfolgreich im Beruf, haben zwei süße Kinder und ein prächtiges Haus in einem Münchner Vorort. Doch Anne ist kurz vor ihrem 40. Geburtstag alle andere als zufrieden, ihr Mann kümmert sich nur noch um sein Büro und das Feuer der ersten Liebe ist eh längst erloschen. Als Peter auf eine längere Geschäftsreise nach Schweden fliegt, lernt Anne durch Zufall die Chilenin Carolin Winter kennen, deren Bekanntschaft ihr auf Anhieb ihre Lebenslust zurückgibt. Was sie nicht ahnt: Carolin war einst die Geliebte von Peter. Als der überraschend auftaucht, kommt schnell die Wahrheit ans Licht. Nicht nur Carolin zieht sich zurück, sondern auch Anne will nichts mehr mit ihr und mit Peter zu tun haben. Doch dann erkrankt Carolin schwer ...

Mit prächtig aufgelegten Hauptdarstellern drehte Regisseur Matthias Tiefenbacher ("Tatort - Das Wunder von Wolbeck", "Freilaufende Männer") dieses hervorragend gespielte wie hintergründige Beziehungsdrama, für das das Autoren-Duo Martin Kluger ("Die zwei Leben meines Vaters", "Solange wir lieben") und Maureen Herzfeld ("Licht über dem Wasser") das schlüssige Drehbuch lieferte.

Foto: ARD/Degeto/Bernd Schuller