Agnes (Miriam Horwitz) hat sich innerlich längst
von dem Haus am See entfernt

Nachmittag

KINOSTART: 11.10.2007 • Drama • Deutschland (2007) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Nachmittag
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
91 Minuten

Ein Villa am See, irgendwo in Berlin: Theaterschauspielerin Irene hat ihren Besuch angekündigt. Sie war lange nicht mehr in dem Haus, in dem ihr Sohn Konstantin und ihr Ex-Mann Alex leben. Zu ihnen gesellt sich Agnes, die Freundin von Konstantin, die im Nachbarhaus aufwuchs und längst weggegangen ist, um zu studieren. Konstantin hingegen ist geblieben und widmet sich der Schriftstellerei. Schon nach kurzer Zeit wird deutlich, dass sich Mutter und Sohn weit voneinander entfernt haben. Alle Versuche, sich wieder zu finden, scheitern an einer Mischung aus Verletztheit, Verachtung und Ironie. Doch nicht nur das Verhältnis von Irene und ihrem Sohn ist nicht mehr das alte, auch Agnes und Konstantin haben sich nicht mehr viel zu sagen...

Regisseurin Angela Schanelec zeigte schon mit ihren Regiearbeiten "Marseille", "Mein langsames Leben" und "Plätze in den Städten", dass sie Spezialistin für genaue Alltagsbeobachtungen ist. Von den Kinogängern wurde dies in der Vergangenheit durchaus kontrovers aufgenommen, denn was für die einen zur quälenden Geduldsprobe wurde, charakterisierten andere als wunderbar inszenierten Alltag fernab gängiger Konventionen. Diese kontroverse Diskussion dürfte auch nach dem Drama "Nachmittag", für das Schanelec Anton Tschechows Theaterstück "Die Möwe" adaptierte und in dem sie selbst als Irene zu sehen ist, nicht verstummen.

Foto: Peripher/Reinhold Vorschneider

Darsteller
Mitte 30 und beruflich am Ende: Mark Waschke als
Gerrit
Mark Waschke
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Albrecht Schuch im Krimi "Der Polizist und das Mädchen", der im ZDF seine TV-Premiere feierte.
Albrecht Schuch
Lesermeinung
Bekannt wie ein bunter Hund: Eddie Murphy.
Eddie Murphy
Lesermeinung
Prangert gesellschaftliche Missstände an: Ken Loach
Ken Loach
Lesermeinung
Autofahren ist auf Dauer doof! Hilmi Sözer und
Özlem Blume
Hilmi Sözer
Lesermeinung
Sir Roger Moore wurde mit seiner Rolle als britischer Geheimagent James Bond zum Weltstar.
Roger Moore
Lesermeinung
Katrin Sass als feste Größe in den ARD-Usedom-Krimis.
Katrin Sass
Lesermeinung
Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung