Der Beginn einer Affäre: Katharina (Nadeshda
Brennicke) und Alexander (Mehdi Nebbou)

8 Uhr 28

KINOSTART: 17.09.2010 • Beziehungsdrama • Deutschland (2010) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
8 Uhr 28
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
91 Minuten

Die beruflich erfolgreiche Galeristin Katharina lebt mit ihrem Mann, dem Architekten Christoph, und ihrer Tochter in einem Hamburger Vorort. Auch privat kann Katharina nicht klagen, denn ihre Beziehung zu Christoph ist nach wie vor glücklich. Doch wie das Leben so spielt begegnet Katharina per Zufall auf ihrer werktäglichen 8.28-Uhr-Zugfahrt zur Arbeit einem anderen Mann, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Dies ist der Beginn einer Affäre ...

Regisseur Christian Alvart, der bisher vor allen mit seinen mehr oder weniger gelungenen Horrorfilmen wie "Antikörper" und "Pandorum" für Aufmerksamkeit sorgte und 2007 mit dem Genrewerk "Fall 39" sogar sein Hollywood-Debüt vorlegte, inszenierte dieses Beziehungsdrama nach dem Drehbuch von Sebastian Schubert ("Ein Sommer mit Paul"). Allerdings hat man derartige Geschichten schon sehr häufig gesehen, und die Erkenntnis, das die Affäre eines Ehepartners die Ehe selbst zerstören kann (aber nicht muss), ist auch nicht die neueste. So bleibt nur das gute Spiel von Mark Waschke als tief verletzter Ehemann, während man Nadeshda Brennicke (die unter Alvarts Regie schon in "Antikörper" spielte) als Katharina und Mehdi Nebbou als ihr Liebhaber Alexander die Leidenschaft einer Affäre nur ansatzweise abnimmt. Achten Sie auf Michael Brennicke, Vater der Hauptdarstellerin, in der Rolle des Bernhard, und Nikita Brennicke, Sohn der Darstellerin, als Max.

Darsteller
Edita Malovcic in dem TV-Drama "Verlorene Freunde"
Edita Malovcic
Lesermeinung
Schauspieler Fahri Yardim.
Fahri Yardim
Lesermeinung
Mitte 30 und beruflich am Ende: Mark Waschke als
Gerrit
Mark Waschke
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS