Einfach mal innehalten, um die richtigen Worte zu finden, fällt Alain (Fabrice Luchini) ziemlich schwer.
Zur Ruhe kommen? Nur über meine Leiche, denkt sich ein Top-Manager kurz vor einem Schlaganfall: "Das zweite Leben des Monsieur Alain" lässt ihn die Langsamkeit entdecken.

Das zweite Leben des Monsieur Alain

KINOSTART: 22.08.2019 • Tragikomödie • F (2018) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Un homme pressé
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
F
Laufzeit
100 Minuten

Filmkritik

Ein Mann der falschen Worte
Von Andreas Fischer

Nach einem Schlaganfall muss sich ein gestresster Geschäftsmann neu erfinden und kommt mit Ruhe und Gelassenheit nicht wirklich klar: "Das zweite Leben des Monsieur Alain" macht aus der wahren Geschichte eines ehemaligen Managers eine ziemliche Schmonzette.

Fabrice Luchini jedenfalls ist sein Eintrittsgeld wert. Es ist schlicht genial, wie der französische Ausnahmeschauspieler mit aus dem Kontext gerissenen Wörtern umgeht, wie er munter Silben vertauscht und Konsonanten neu sortiert. Luchini spielt in "Das zweite Leben des Monsieur Alain" den erfolgreichen, aber ziemlich gestressten Manager eines Autokonzerns, einen Mann der Eile und des Undanks. Doch erleidet Alain Wapler einen Schlaganfall, bei dem sein Sprachzentrum neu verkabelt wird. Den Kabelsalat könnte man zwar wieder sortieren: Allerdings fehlt Wapler für die Reparatur seines Dachschadens die Geduld.

Schwäche zeigen, das kommt für Alain Wapler auch dann nicht infrage, als sein Körper schon längst kapituliert hat vor der ewigen Hast zwischen Börsennachrichten, Produktentwicklungen, Messeauftritten. Er ist halt ein Workaholic, verwitwet noch dazu. Seine Tochter Julia (Rebecca Marder) nimmt er immerhin zur Kenntnis, seinen Hund eher nicht. Haushälterin und Chauffeur können sich glücklich schätzen, wenn er sie mal kurz anknurrt.

Wer nun denkt, der Schlaganfall bringt den Mann zur Räson, der irrt gewaltig. Wapler hat nicht vor, seine Chef-Allüren abzustellen. Im Gegenteil: Er will so weitermachen wie bisher. Nur leider sind seine herrischen Anweisungen nur noch Kauderwelsch. Notgedrungen lässt sich der Manager also auf ein Sanierungsprogramm seiner Schaltzentrale ein.

Die Logopädin Jeanne (Leila Bekhti) wird so etwas wie seine ziemlich beste Freundin und versucht, ihm den "Scht'i"-Komplex auszutreiben. Sie erträgt die Launen ihres Patienten mit bewundernswerter Gelassenheit, obwohl sie selber ziemlich verstört ist, weil sie als Adoptivkind nur allzu gerne ihre leibliche Mutter kennenlernen würde. Dass sie den Widerspenstigen zähmen wird, ist nur eine Frage der Zeit, in der die beiden ungleichen Charaktere – wenig überraschend – freundschaftliche Bande knüpfen.

"J'etais un homme pressé" – "Ich war ein Mann in Eile" – heißt das Buch, das Filmemacher Hervé Mimran als Grundlage diente. Geschrieben hat es Christian Streiff: Der einstige Top-Manager bei Airbus und dem französischen Autokonzern PSA erlitt einst selbst einen Schlaganfall und musste sich zum Innehalten zwingen. Dass Streiffs Entschleunigung so glatt lief wie die seines Alter Egos, darf bezweifelt werden. Konflikte werden im Film allenfalls angerissen, die Hindernisse des Lebens mit einem kurzen Tritt aufs Gaspedal schnell umfahren. Nach seinem kurzen Aufbäumen zu Beginn des Films lässt sich Wapler ziemlich bereitwillig läutern. Er repariert das Verhältnis zu seiner Tochter, er hilft Jeanne dabei, ihre Mutter zu finden, und er lernt am Ende (auf dem Jakobsweg, Sic!) endlich, auch mal "Danke" zu sagen.

Das ist zwar alles eine ziemliche Tortur, aber zumindest dem brillanten Fabrice Luchini dabei zuzusehen, ist eine wahre Freude. An ihm liegt es jedenfalls nicht, dass aus "Das zweite Leben des Monsieur Alain" ein harmloses Erbauungsfilmchen geworden ist.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Fabrice Luchini
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS