Erzählt wird die Geschichte zweier Abschiede: Ismahel, ein algerischer Emigrant, wird aus Frankreich abgeschoben und der Vater einer Bauernfamilie ist durch den Tod seines Sohnes bis auf den Grund seiner Existenz getroffen.