Eigentlich sind Katrin und Max ein glücklich verheiratetes Paar, doch Alltag und Berufsleben sorgen immer wieder für Spannungen in ihrer Beziehung. Während Katrin als Ärztin u.a. Polizisten auf ihre Diensttauglichkeit prüft, arbeitet Max als Kommissar bei der Kriminalpolizei. Das Leben von Katrin und Max ändert sich radikal, als Max eine neue Kollegin bekommt und sich von ihr angezogen fühlt. Doch auch Katrin findet Gefallen an Hauptkommissarin Franziska …

Dank des sensiblen Umgangs mit einem auch heute noch heiklen Thema und der intensiv aufspielenden Darsteller ist diese Mischung aus Beziehungsdrama und Kriminalfilm - ein Fall von Drogenschmuggel - gute Unterhaltung mit einem Schuss Erotik. Allerdings fragt sich der Zuschauer bei der zweiten expliziten Nacktszene, die der ersten beinahe bis aufs I-Tüpfelchen gleicht, was das eigentlich mit dem Fortgang der Geschichte zu tun hat. Alles in allem eine routinierte Umsetzung des nicht immer stimmigen Drehbuchs von Kerstin Cantz ("Meine beste Feindin") und Andrea Levi von Regisseur Josh Broecker ("No Sex").