Das Ermittler-Team bekommt wieder Arbeit: In Holland ist ein schwedisches Auto mit drei Insassen explodiert: Karsten Mollström, seine Freundin Susanne Hörnfeldt und deren Tochter Lena sind auf der Stelle tot. Das Team findet heraus, dass der verwendete Sprengstoff auf die Eskadron Gang, eine auf Drogenhandel und Kunstraub spezialisierte holländische Bande, hinweist. Zudem bekommen die Kollegen den Tipp, dass Karsten Mollström als Undercover-Agent in Schweden gearbeitet haben soll. Mollström hatte den Auftrag, David Billinger, einen der größten Drogenbosse Schwedens, der seine wahren Einnahmequellen hinter Nobel-Restaurants versteckt, zu beobachten. Steckt also Billinger hinter den Morden?

Nach "Arne Dahl - Misterioso" und "Arne Dahl - Böses Blut" ist dies der dritte Fall nach den nach Romanen von Bestseller-Autor Arne Dahl alias Jan Lennart Arnal. Das Drehbuch lieferten erneut Cilla und Rolf Börjlind, dass Regisseur Jörgen Bergmark) zu einem spannenden Krimi verarbeitete. "Falsche Opfer", Dahl erhielt für seine Vorlage 2005 den Deutschen Krimipreis, wird in ungekürzter Fassung gezeigt, denn die beiden Vorgänger wurden jeweils um rund eine Stunde gegenüber der schwedischen-sprachigen Fassung gekürzt.

Foto: ZDF/Johan Paulin