Bestsellerautorin Joan Wilder kennt sich zwar mit romantischen Liebesabenteuern auf dem Papier aus, doch im wirklichen Leben sieht das Ganze anders aus. Denn privat läuft nicht viel. Erst als ihre Schwester in wilden Kolumbien entführt wird, macht sich Joan auf die Reise. In Südamerika angekommen, läuft ihr prompt der draufgängerische Abenteurer Jack Colton vor die Füße. Der sucht gerade nach einem unglaublich wertvollen grünen Diamanten. Schon sieht sich Joan plötzlich selbst in einem jener romantischen Dschungelabenteuer, die sie oft in ihren Büchern beschreibt. Doch auch hier gilt: die Wirklichkeit sieht anders aus...

Bereits 1979 kaufte Hollywood-Star Michael Douglas für 250000 Dollar die Filmrechte an einem Drehbuch, das die Kellnerin Diane Thomas in ihrer Freizeit geschrieben hatte. 1983, inzwischen war Spielbergs "Jäger des verlorenen Schatzes" zum Riesenhit geworden, konnte Douglas den Regisseur Robert Zemeckis zu der Inszenierung der amüsanten Actionkomödie bewegen, die nicht mit ironischen Seitenhieben auf das Genre spart. Kathleen Turner erhielt für ihre Rolle der Joan Wilder einen Golden Globe. Das Duo Kathleen Turner und Michael Douglas passte übrigens so gut zueinander (vor allem in den gegenseitigen Angiftereien), dass Danny DeVito sie später in seinem Hit "Der Rosenkrieg" als dauerverkrachtes Ehepaar einsetzte.