Drei anscheinend völlig zusammenhangslos und zufällig verübte Morde halten Hamburg in Atem. Ein hoffnungsloser Fall, der die Kommissarin Bella Block dazu zwingt, in den düstersten Zonen eines Großstadtdschungels voller Sehnsucht, Angst und Perversion nach dem Täter zu stochern...

1993 kam Hannelore Hoger als Kommissarin Bella Block zu Krimi-Ehren - ein gut gesetzer Kontrapunkt zum männerdominierten Alltagskrimi. Ab dem 22. September 1999 stand Hannelore Hoger für "Geflüsterte Morde" in Hamburg vor der Kamera. Der Krimifreund darf spannende Unterhaltung erwarten - allerdings mit den "Bella"-typischen Längen. Regie führte Krimi-Spezialist Helmut Christian Görlitz ("Mörderherz", "Mord im Haus des Herrn", "Nachts, wenn der Tag beginnt").