Die attraktive, aber eigenbrötlerische Krankenschwester Sarah wird ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Da sie im vierten Monat schwanger war, gerät ihr gutbürgerlicher, verheirateter Liebhaber Christian unter Verdacht. Im Verhör beteuert dieser seine Unschuld. Bella Block glaubt ihm und stellt stattdessen Nachforschungen am Arbeitsplatz der Ermordeten an. Dort trifft sie auf den charmanten Chefarzt Dr. Ludwig, der ebenfalls ein enges Verhältnis zu ihr hatte. Auffällig viele Todesfälle ereignen sich auf der Intensivstation dieses Krankenhauses, in das auch Simon Abendroth, der kranke Vater von Bellas Lebensgefährten, eingeliefert wird...

Die resolute Kommissarin hatte schon spannendere Fälle zu lösen und mit der psychologischen Glaubwürdigkeit stimmt es auch nicht immer. Götz Schubert deckt unnötigerweise als weinerlicher Liebhaber mit seiner "ich bin ein schlechter Mensch"-Tour den Täter. Diese Rolle gehört eher in die Kiste der miesen Drehbuchtricks. Dennoch inszenierte Christiane Balthsar akzeptable Krimi-Kost, die aber unter den Längen leidet.