Der wohlhabende und renommierte Rechtsanwalt Gavin St. Claire verliebt sich in die junge Striptease-Tänzerin Dora, die von ihrem Ehemann Del unterdrückt und misshandelt wird. Fasziniert von Doras erotischem Flair und von ihrer scheinbar unschuldigen Sinnlichkeit, stol-pert Gavin immer tiefer in eine Affäre, die ihn schließlich auch beruflich in die Klemme bringt. Denn Del bekommt per Zufall intimes Material in die Hand, mit dem er den Juristen erpresst. Da macht Dora einen Vorschlag zur Lösung des Problems: Was wäre, wenn Del einem Mordanschlag zum Opfer fiele? Zu spät merkt Gavin, dass er längst zur Figur in einem raffinierten Spiel geworden ist.

Ein moderner Film Noir mit allen Zutaten, die man aus Hollywoods "Schwarzer Serie" kennt: eine schöne Femme fatale, ein moralisch nicht ganz sattelfester Held, eine düstere Intrige, eine Geschichte von Verführung und Verbrechen, verruchtes Milieu und eine brüchige bürgerliche Fassade. Tom Berenger zeigt ebenso wie in "Sliver" sein Talent für die Darstellung von Männerfiguren, die zugleich attraktiv und zwiespältig sind. Fotografiert wurde der Erotikthriller von Kameramann Andrzej Sekula, der schon den Tarantino-Filmen "Reservoir Dogs" und "Pulp Fiction" ihren speziellen Look und ihre optische Raffinesse verliehen hatte.