Der junge John Murdoch wacht in einem seltsamen, finster-fiesen Hotelzimmer auf, hat offenbar sein Gedächtnis verloren und findet zu allem Überfluss auch noch eine bestialisch ermordete Frau vor. Im letzten Augenblick kann er der ermittelnden Polizei entgehen. Fortan hastet Murdoch durch das dunkle Labyrinth einer Großstadt, entdeckt skurrile Geschehnisse und kommt den Machenschaften dubioser Gestalten von nicht menschlicher Natur auf die Schliche ...

Selten sah man eine so konsequent umgesetzte Schreckens-Vision eines kafkaesken Szenarios psychologischer Untiefen wie in diesem Werk von Alex Proyas ("The Crow - Die Krähe", "I, Robot"). Endlich mal wieder ein Film, an dem alles stimmt: überzeugende Darsteller, brillantes Dekor im stimmigen Dreißigerjahre-Ambiente und passende Spezial-Effekte. Für Leute mit einem Faible für derlei fantastische Horror-Gespinste ist dies ein absolutes Muss!

Foto: ZDF/Warner