Die TV-Journalistin Kimberly Wells dreht mit ihrem Kameramann Richard Adams eine Dokumentation über den Alltag in einem Kernkraftwerk. Bei ihren Aufnahmen entwickelt sich dann ein Zwischenfall, der zu einer Katastrophe führen könnte. Die Ereignisse will man aber unter den Tisch kehren...

Spannender, zeitkritischer Prä-Tschernobyl-Film über die Beinahe-Katastrophe in einem Kernkraftwerk und deren Verschleierung - nicht nur durch die Betreiber-Firma! Wenige Wochen nach dem US-Start ereignete sich im amerikanischen Kernkraftwerk Harrisburg tatsächlich der erste große KKW-Unfall, der beinahe zur Explosion des Druckbehälters mit katastrophalen Folgen geführt hätte, wie sie dann 1986 in Tschernobyl traurige Wirklichkeit wurden.

Foto: Sony