Ein eigenartiges Wesen aus dem Weltraum, dessen Intelligenz der der Menschen weit überlegen ist, lässt jeden Angst und Bang werden - besonders, als es auf einer Forschungsstation am Südpol ein Blutbad anrichtet. Können amerikanische Wissenschaftler die Bedrohung der Menschheit abwenden?

In Anlehnung an den Das Ding aus einer anderen Welt von 1951 schuf John Carpenter nach dem Buch von Burt Lancaster-Sohn Bill (1947-1997) einen Sciencefiction-Horror-Streifen, in dem eine Gruppe von Südpolforschern von einem im ewigen Eis abgestürzten, ständig mutierenden Alien langsam aber sicher 10-Kleine-Negerlein-mäßig dezimiert wird. Ganz hervorragende (mitunter aber auch schön ekelige) Spezialeffekte und eine bedrohlich-düstere Atmosphäre sorgen für höchste Spannung. Ein Muss für Freunde des Genres!

Foto: Universal Pictures