Der irakische Diktator Saddam Hussein bombardiert die Stadt mit Scud-Raketen. Die attraktive, 32-jährige Artdirektorin Talila Katz hat jedoch andere Sorgen. Nach zwei Jahren hat ihr Liebhaber Ofer die Beziehung beendet. Talila ist zutiefst verletzt. Doch im Kreis ihrer schrillen Kollegen, die sich mit zynischen Bemerkungen über den nächsten Giftgasalarm gegenseitig übertreffen, lässt sie sich nichts anmerken. Bei einem Arbeitstreffen lernt sie den sympathischen Lebensmittelingenieur Noach Ne'eman kennen. Dies ist der Auftakt zu einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte...

Erstaunlich locker und beschwingt inszenierte der 1964 in New York geborene Eytan Fox sein Spielfilmdebüt "Das Lied der Sirene". Mit rabenschwarzem Humor karikiert er den Alltag der Giftgas-Angriffe während des Golfkrieges 1991. Fox' Liebeskomödie wirft aber auch einen kritischen Seitenblick auf das Lebensgefühl und die zerbrechlichen Träume der jungen Generation in Israel.