Der schüchterne Martin ist schon lange in seine kumpelhafte Freundin Isabel verliebt, kann ihr aber seine Liebe nicht gestehen. Als die sozial engagierte Isabel für drei Jahre nach Afrika fliegen soll, um vor Ort gegen genmanipuliertes Saatgut zu kämpfen, sagt Martin ihr erst unmittelbar vor dem Abflug, dass er sie liebt. Etwas perplex erfährt Isabel wenig später, dass sich der Abflug verzögert. So bleiben ihr noch ein paar Stunden, um Martin zu finden und mit ihm zu reden. Denn auch sie liebt ihn eigentlich ...

Auch dies ist eine sogenannte romantische Komödie, deren Muster hinlänglich bekannt ist und deren Prämisse nicht wirklich funktioniert. Hier wird der Zuschauer nach der üblichen Funktionalität derlei Geschichten überraschungsfrei bedient. Immerhin bieten Nicholas Reinke ("Requiem", "Polizeiruf 110 - Zapfenstreich") und Claudia Eisinger ("13 Semester", "Nacht über Berlin") in den Hauptrollen trotz der bekannten Regeln ein paar frische Augenblicke. Darauf reduziert sich das Ganze dann allerdings. Der Rest ist eher Unterhaltungs-Fernsehen.