20 Jahre lang hat Sam Varner als Scout bei der Armee gedient. Jetzt steht dem alternden Westener eine letzte Mission bevor: Er soll eine Soldatentruppe begleiten, die eine Horde aufsässiger Apachen gefangen genommen hat. Unter ihnen befindet sich auch die Weiße Sarah Carver, die bei den Indianern aufgewachsen ist, mit ihrem Sohn, einem Halbblut. Nachdem die beiden keine Heimat mehr haben, nimmt Varner Mutter und Kind bei sich auf. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis Salvaja, der indianische Vater des Jungen, seinen Sohn zurückfordert. Eines Tages taucht Nick Tana, ein alter Freund Varners auf, der darauf hinweist, dass Salvaja bereits in den Wäldern lauert und nur darauf wartet zuzuschlagen....

Robert Mulligan drehte das schauspielerisch starke Werk nach dem Roman von Theodore V. Olsen mit dem überzeugenden Gregory Peck in der Rolle des alternden Westeners. Zuvor hatten der Regisseur und sein Hauptdarsteller schon den Klassiker "Wer die Nachtigall stört" miteinander verwirklicht. "Der große Schweiger" war einer der insgesamt sieben Filme, die Regisseur Mulligan und Produzent Alan J. Pakula mit ihrer gemeinsamen Firma Pakula-Mulligan Productions verwirklichten. Neben "Wer die Nachtigall stört" entstanden weitere Werke wie "Verliebt in einen Fremden" (1962), "Die Lady und der Tramp" (1964) und "Verdammte süße Welt" (1965).