Als es in einer australischen Atommülldeponie zu einem ernsten Zwischenfall kommt, der eine Umweltkatastrophe auslöst, will der bei dem Unfall verstrahlte Wissenschaftler Heinrich Schmidt die ahnungslose Bevölkerung warnen. Doch damit ist der Boss der Feponie und seine Security überhaupt nicht einverstanden, da man den Fall vertuschen will ...

James Bridges' "Das China-Syndrom" lässt grüßen. Ein Jahr nach dem Prä-Tschernobyl-Film über die Beinahe-Katastrophe in einem Kernkraftwerk und deren Verschleierung inszenierte der australische Filmemacher Ian Barry ("Crime Broker - Ein heißkaltes Paar") mit seinem Regiedebüt eine durchaus vorstellbare, gradlinig erzählte Geschichte, in der er besonders auf gute Stunts und reichlich Action setzte. Hauptdarsteller Steve Bisley dürfte Kinozuschauern als Jim Goose aus dem ersten "Mad Max"-Film bekannt sein. Achten Sie auf den jungen Mel Gibson in einer ungenannten Rolle als Mechaniker gleich am Anfang des Films!

Foto: Sunfilm Entertainment