Australien in einer nicht sehr weit entfernten Zukunft: Chaos und Gewalt beherrschen das Land, sadistische Rockerbanden und machtlose, desillusionierte Cops liefern sich auf den endlosen Highways einen blutigen, brutalen Krieg. Der junge Cop Max Rockatansky (Mel Gibson, Foto l.) hat genug vom sinnlosen Kampf und will seinen Job an den Nagel hängen. Doch dann bringen die Outlaws um den psychopathischen Gang-Leader Toecutter seine Frau und sein Kind um. Seines einzigen Lebensinhaltes beraubt, hat Max jetzt nur noch ein Ziel vor Augen: Erbarmungslos Rache zu nehmen ...



Der erste Film der Mad-Max-Trilogie (1981 folgte "Mad Max II - Der Vollstrecker" und 1985 "Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel"), durch die Hauptdarsteller Mel Gibson über Nacht zum Superstar wurde. Ein atmosphärisch dicht inszenierter Endzeit-Thriller, atemberaubend spannend und ohne überflüssige Brutalitäten, den George Miller mit kleinem Budget (400000 Dollar) verwirklichte und der weltweit über 100 Millionen Dollar einspielte.

Foto: Warner