Im finsteren Mittelalter verliebt sich der normannische Lehnsherr Chrysagon in Flandern in die schöne Bronwyn, Pflegetochter eines Druiden. Da diese einem anderen versprochen ist, bringt der Normanne die Dorfbevölkerung gegen sich auf. Aus Wut machen die Flamen gemeinsame Sache mit den einfallenden Friesen.

1965 drehte Franklin J. Schaffner die tragische Liebesgeschichte um einen normannischen Ritter. Spektakuläre Höhepunkte in Schaffners Historienspektakel sind die sehr aufwändig inszenierten Kämpfe zwischen Normannen und Friesen. Mittendrin: Charlton Heston, der "König des Monumentalfilms", als normannischer Ritter Chrysagon. Diese Gestalt zählt übrigens zu den Lieblingsrollen des Schauspielers. Die zeitliche Kulisse: Das Mittelalter, in dem heidnische Traditionen unter der dünnen Decke des Christentums weiterlebten und immer wieder für blutige Konflikte sorgten.

Foto: Universal