Das beschauliche Leben des jungen Stotterers Sebastian wird auf den Kopf gestellt, als er seiner ersten Liebe Maria wieder begegnet und mit der Wahrheit über seinen verhassten, totgeglaubten Vater konfrontiert wird: Er ist der weltberühmte Opernsänger Karl Kristian Schmidt, der zum Stadtjubiläum auf Besuch ist. Dies löst ein Gefühlschaos in dem attraktiven Küchengehilfen aus, das sich just vor dem nichtsahnenden "Erzeuger" entlädt ...

Regisseur Thomas Vinterberg schließt hier an die Qualität seiner frühen Werke "Zwei Helden" und "Das Fest" an: In visuell beeindruckenden Bildern erzählt eine bitter-süße Komödie, die darüber hinaus von dem unbekümmerten Spiel des hierzulande kaim bekannten Hauptdarsteller-Duos Oliver Møller Knauer und Ronja Mannov Olesen getragen wird. Das Drehbuch verfasste Vinterberg gemeinsam mit dem vorwiegend als Produzenten tätigen Morten Kaufmann ("Mifune", "Kira") und Mogens Rukov ("Falsche Entscheidung"), mit dem er schon für "Das Fest" und die beiden schwächeren Regiearbeiten "Reconstruction" und "It's All About Love" zusammengearbeitet hatte.

Foto: Nimbus Film/Anthony Dod Mantle