Eine Frau erfährt am Weihnachtsabend, dass ihr Mann ein Schürzenjäger ist; als Arzt pflegt er seine Patientinnen zu verführen. Die Ehe ist zerbrochen, nur die äußere Fassade wird aufrecht erhalten. Seit ihrer Entdeckung aber wird die Frau, die ganz allein mit der Situation fertig werden will, von Kopfschmerzen geplagt. Bis sie eines Tages einen anderen Mann, einen Arzt, kennen lernt, der ihr ein gefährliches Spiel vorschlägt: eine Beziehung, die alles erlaubt - außer Liebe. Zunächst sträubt sie sich, aber bald ergibt sie sich dem Abenteuer mit Körper und Seele...

Mit diesem Mix aus Liebesmelodram und Psycho-Thriller legte die koreanische Regisseurin Byun Young-Joo 2002 ihr Regiedebüt vor. Ihr gelang eine gut gespielte Arbeit über intensive Gefühle und "verbotene" Liebe, über Empfindsamkeit und Mitgefühl und über den faszinierenden Reiz der Sehnsucht in einer besonderen Situation. In der Rolle der der schönen Mi-Heun überzeugt die in Südkorea geborene Charakterdarstellerin Kim Yun-Jin, die deutschen TV-Zuschauern als Sun Kwon aus der erfolgreichen TV-Serie "Lost" bekannt sein dürfte.