Die neunjährige Lilli schwärmt von der großen romantischen Hochzeit. Laura, Lillis Mutter, ist entsetzt. Was soll diese altmodische Idee? Es geht doch auch ohne Trauschein. Sie lebt seit neun Jahren mit Lillis Vater Albert zusammen. Albert ist attraktiv. Er hat Herz. Und er ist treu, glaubt sie, bis sie ihn mit dieser anderen Frau sieht, eng umschlungen, sich küssend. Laura ist zutiefst verletzt. Lang unterdrückte Zweifel brechen auf, und sie lässt Albert und Berlin hinter sich und rast zurück auf die Insel Usedom, woher sie stammt, zu ihrer Mutter.