Nordafrika, 1942: Während des Zweiten Weltkriegs erhält ein Sonderkommando der amerikanischen Armee den Auftrag, mitten in der Wüste eine von italienischen Truppen besetzte Oase einzunehmen. Um die deutschen Wüsten-Patrouillen zu täuschen, sollen die Amerikaner anschließend in die Rolle der italienischen Faschisten schlüpfen. Zunächst scheint alles nach Plan zu laufen. Dann aber gelingt es einem der italienischen Gefangenen, ein deutsches Panzer-Regiment über den Überfall zu informieren...

Im Juli 1942 kämpfte das deutsch-italienische Afrikakorps unter dem Befehl von Erwin Rommel bei El Alamein in Nordafrika mit der 8. Britischen Armee unter Claude Auchinleck. In diese Zeit verlegte der italienische Regisseur Armando Crispino seinen actionreichen Kriegsfilm, der Film bei aller Spannung zugleich auch die Absurdität und den Wahnsinn des Krieges deutlich macht. Achten Sie auf den jungen Götz George in einer Nebenrolle als Oberleutnant Rudi.

Foto: ARD/Degeto