Der Zweite Weltkrieg ist vorbei, da landet Patriot Frantisek als angeblicher Vaterlandsverräter im Gefängnis. Der Grund: Nach der deutschen Besetzung seiner tschechischen Heimat schloss sich der Flieger mit vielen seiner Kollegen den britischen Truppen an und kämpfte unter Einsatz seines Lebens gegen die Nazis. In England stationiert, lernt Frantisek die schöne Susan kennen. Deren Mann wird schon seit geraumer Zeit vermisst. Doch auch Frantiseks Freund hat sich in Susan verliebt...

Der tschechische Regisseur Jan Sverák - sein Film "Kolya" wurde mit dem Oscar gekrönt - hat mit diesem Werk ein faszinierendes Stück Vergangenheitsbewältigung inszeniert. Dank toller Schauspieler und exzellenter Bilder ist dies ein Kinoerlebnis, das gekonnt historische Fakten mit einer sensiblen Liebes- und Freundschaftsgeschichte verbindet.