Der kleine Ort Midsomer Prior wird beherrscht von einem mächtigen keltischen Grabhügel. In jüngster Zeit kommt er nicht zur Ruhe. Vor 20 Jahren war er über dem Landeigentümer Roger Heldman eingestürzt, der dort nach Antiquitäten grub. Nun wird der Sohn des verschollenen Archäologen Paul Hartley Reade bei einem Ritual auf dem Grabhügel mit einem Pfeil erschossen. Er hatte gehofft, mit einer Anrufung heidnischer Götter seine Ehe retten zu können. Und Gareth Heldman, Rogers Sohn, verblutet an einer Wunde im Oberschenkel. Der Unbekannte, der sie ihm zugefügt hat, wollte offensichtlich an den Parzival-Mythos anknüpfen ...

Dieser verzwickte Fall, in dem sich John Nettles und John Hopkins durch einen Wust von verschrobenen Anspielungen, alten Familienfehden und Eifersüchteleien unter Archäologen und Pseudo-Wissenschaftlern arbeiten müssen, war die erste "Barnaby"-Episode, die Regisseur Richard Holthouse inszenierte. Später drehte er weitere Folgen wie "Inspector Barnaby - Melodie des Todes", "Inspector Barnaby - Kameraschüsse" und "Inspector Barnaby - Mörder-Falle".

Foto: ZDF/All3Media