Die Familie der 21-jährigen Mali besitzt in Jaffa eine Autowerkstadt, in der Hassan und sein Sohn Toufik angestellt sind. Das Verhältnis zwischen den arabischen Angestellten und den jüdischen Arbeitgebern ist ausgesprochen gut. Dennoch verheimlichen Mali und Toufik ihre seit Jahren währende Beziehung. Als Mali jedoch von Toufik schwanger wird, beschließen die beiden zu handeln.