Weihnachten steht vor der Tür. Polizeihauptmeister Krause bereitet sich wie jedes Jahr im idyllischen Schönhorst in Brandenburg auf das traditionelle Weihnachtsessen mit seinen beiden Schwestern Elsa und Meta in deren Gasthof vor. Alles könnte wie immer sein. Doch da steht plötzlich die attraktive Marie Dost mit ihrem Sohn Fabian in der Tür: Aus Berlin kommend ist sie mit ihrem Auto auf der Landstraße vor dem Dorf liegen geblieben. Die Werkstatt hat längst geschlossen und so bleibt den Großstädtern nur die Übernachtung im Gasthof. Sehr zum Unmut der beiden Schwestern, doch sehr zur Freude von Forstarbeiter Liebmann - endlich mal eine attraktive Frau im Dorf! Wenig später stellt Krause fest, dass ausgerechnet nach dieser sympathischen Dame eine Vermisstenanzeige aufgegeben wurde. Der hilfsbereite Krause erlebt das turbulenteste Weihnachtsfest seines Lebens ...

Mit viel Sinn für feinen Humor inszenierte Bernd Böhlich ("Liebe auf Bewährung", "Sturmzeit", "Tödliches Schweigen") diese Geschichte nach eigener Vorlage. Den Charakter Krauses kennt man bereits aus den "Polizeiruf 110"-Folgen mit Imogen Kogge. Darüber hinaus spielte Krause in Filmen wie "Reine Geschmacksache", "Es war Mord und ein Dorf schweigt" oder "Schultze Gets the Blues". Später folgten mit "Krauses Kur" und "Krauses Braut" weitere Komödien um den Polizeihauptmeister.

Foto: RBB