Die junge durchsetzungsfähige Fernsehjournalistin Jutta Lingner (Claudia Michelsen), verheiratet mit dem etwas älteren Architekten Carl Lingner (Henry Hübchen) und Mutter einer neunjährigen Tochter (Lili Bohm) muß in einer Herzensangelegenheit eine schwere Entscheidung treffen: Sie hat sich Hals über Kopf in ihren Kollegen, den Kameramann Sascha Hohenfels (Florian Martens), verliebt. Jutta, die diese Liebe sehr ernst nimmt, bittet ihren Mann bei einem Portugal-Urlaub um die Scheidung. Carl ist fassungslos - er will die Trennung nicht akzeptieren. Jutta erfährt in dieser Situation von ihrem Arzt, daß sie schwanger ist. Zugleich bestätigt sich ein Verdacht, der bei einer Routineuntersuchung wegen ihrer starken Kopfschmerzen aufgekommen ist: Sie hat einen bösartigen Tumor im Kopf. Die Erkrankung ist bereits weit fortgeschritten - Aussicht auf Heilung so gut wie ausgeschlossen. Jutta ist verzweifelt; diese Krankheit, die Trennung von Carl, die ungeklärte Schwangerschaft, die Probleme mit ihrer Tochter. Sie flieht, sucht Zuflucht bei ihren Eltern an der Ostsee. Doch sie bringt es nicht fertig, den beiden die tödliche Wahrheit zu sagen. Zurückgekehrt, legt sie sich mit ihrem Chef an und verliert den Job. Als sie ihren Liebhaber Sascha dazu zwingt, zu ihrer Liebesgeschichte und der Schwangerschaft Stellung zu beziehen, zieht sich dieser zurück. Sie ist maßlos enttäuscht. Inzwischen hat Carl von Juttas Arzt erfahren, was mit ihr los ist. Wie soll er sich jetzt verhalten? Er liebt seine Frau mehr denn je, will ihr beistehen. Doch Jutta flieht erneut. Sie will allein sein, um eine Entscheidung über Leben und Tod zu treffen.

Ein klares, modernes und dennoch sehr ergreifendes Melodram vom zweimaligen Grimmepreisträger Bernd Böhlich ("Landschaft mit Dornen", "Polizeiruf - Totes Gleis"), das eine ungewöhnliche aber menschliche Extremsituation ohne beschönigende und beschwichtigende Töne für ein breites Publikum nachvollziehbar macht. Die zentrale, einfühlsam beschriebene Frauenrolle Jutta ist mit Claudia Michelsen geradezu ideal besetzt. Die facettenreiche, junge Schauspielerin, die zuletzt in "Todesspiel" geglänzt hat, ist hier - nach ihrer längeren Babypause - endlich wieder in ihrer ersten großen Rolle zu sehen.