Stella lebt mit ihrem Freund Teo in dessen luxuriösem New Yorker Appartement. Ihr größtes Interesse im Leben sind Männer und die Kreation außergewöhnlicher, neuer Gerichte, denn sie will Küchenchefin werden. Aber auch ihre Sexualität betrachtet sie als ein weites Experimentierfeld. Teo, ein schwerer Trinker, und Stella haben schon lange nicht mehr miteinander geschlafen. Ihre Liebe ist zwar noch lebendig, hat aber unter den gegebenen Umständen keine Zukunft. Stella möchte, dass Teo einen Entzug macht, doch er weigert sich. Als seine Eltern ihren Besuch ankündigen, schenkt er Stella ein Flugticket nach L.A. In Los Angeles angekommen, verlegt sich Stella auf ihre andere Leidenschaft, das Essen. Bis sie ihren Traummann kennenlernt...

Zoe Clarke-Williams inszenierte das spielerische Porträt einer jungen, in jeder Hinsicht selbstbewussten Frau und ihrer erotischen Odyssee in der amerikanischen Großstadt. Sie wird in ihrer Neugier und sinnlichen Ausstrahlung überzeugend verkörpert von Sean Young, die Anfang der Achtzigerjahre mit "Blade Runner" und "Der Wüstenplanet" einem breiten Publikum bekannt wurde.