In einer Gegend Mecklenburg-Vorpommerns werden Viehdiebstähle begangen. Selbst am hellichten Tag wird das Vieh von den Weiden weggeklaut. Keiner der Einheimischen ahnt, daß einer der ihren, Uwe Jahn, für eine kriminelle Bande die Rinder mit seinem LKW transportiert. Kriminaloberkommissar Groth und Kriminalhauptkommissar Hinrichs tappen im Dunkeln. Nach dem Selbstmord des Jungbauern Nils Lüdeking, der nach dem Diebstahl seiner Rinder vor dem Aus steht, werfen sich die beiden Kriminalisten grobe Versäumnisse vor. Aber erst, als die Bauern sich zu einer Bürgerwehr zusammenschließen, um gegen die Viehdiebe anzugehen, verdichten sich auch die Beweise gegen die Kriminellen. Jetzt ist nur noch die Frage, wer schneller ist, die Kommissare oder die Bürgerwehr?