Uwe Steimle

Das könnte uns weiterbringen! Uwe Steimle als Jens Hinrichs. Vergrößern
Das könnte uns weiterbringen! Uwe Steimle als Jens Hinrichs.
Fotoquelle: ARD
Uwe Steimle
Geboren: 20.06.1963 in Dresden, Deutschland

Der Dresdner Schauspieler und Kabarettist Uwe Steimle ist den TV-Zuschauern besonders als besserwisserischer Hauptkommissar Jens Hinrichs aus dem Klassiker "Polizeiruf 110" bekannt, den er bis zu seinem letzten Auftritt in "Polizeiruf 110 - Die armen Kinder von Schwerin" (2009) verkörperte. Steimle machte seine Ausbildung von 1985 bis 1989 an der Theater-Hochschule Hans Otto in Leipzig. Danach folgten zahlreiche Engagements am Staatstheater Dresden, darunter in Elias Canettis "Hochzeit" und in Brechts "Dreigroschenoper", am Dresdner Brett'l, an den Theatern in Halle und Erfurt, wo er das Ein-Personen-Stück "Helden wie wir" von Thomas Brussig vortrug.

Darüber hinaus war Uwe Steimle auch in zahlreichen Produktionen für Film und Fernsehen: zu sehen. Neben seiner bekannten Schweriner Kommissar-Rolle, die er in mehr als zwei Dutzend Folgen der beliebten Reihe verkörperte, sah man ihn in Filmen wie "Traumfrau mit Verspätung" (2001) oder in der Serie "Hinterbänkler" (2002) an der Seite von Jochen Busse. Seinen ersten Auftritt hatte Steimle jedoch bereits 1987 in Thomas Langhoffs Anna-Seghers-Verfilmung "Der Aufstand der Fischer von St. Barbara". 1992 sah man Steimle dann in seinem ersten "Tatort", der Episode "Tatort - Bauernopfer" mit Peter Sodann und Bernd Michael Lade.

Im Jahr darauf folgte dann Steimles erster Fall an der Seite von Kurt Böwe in "Polizeiruf 110 - Bullerjahn". Von nun an drehte er mit seinem Partner in rascher Folge weiteren Episoden wie "Kiwi und Ratte" (1994), "Über Bande", "Taxi zur Bank", "Alte Freunde" (alle 1995), "Gefährliche Küsse" und "Die Gazelle" (beide 1996). Dabei arbeitete Steimle mit so renommierten Regisseuren wie Manfred Stelzer, Bodo Fürneisen, Helmut Förnbacher, Marco Serafini, Peter Kahane, Kai Wessel und Andreas Kleinert zusammen. Nach einem kleinen Auftritt in Hape Kerkelings Satire "Willi und die Windzors" (1996) entstanden weitere Episoden der "Polizeiruf"-Reihe, in der sich Böwe und Steimle gekonnt die Bälle zuspielen. Witzig ist auch sein Robert Becker in der Komödie "Ufos über Waterlow" (1998). Der besteht auf der Legende, Mitarbeiter bei der geheimen Stasi-Abteilung für exterrestrische Phänomene gewesen zu sein, und baut auf dieser Tatsache eine fantasievolle Vortragsreihe über Ufos auf. All dies Unglaubliche wird bestätigt von einem Russen, der als Augenzeuge seinen kalkulierten Auftritt hat. Die beiden leben gut, bis eine smarte Journalistin aus Lübeck auftaucht und beiden "Experten" Betrug vorwirft.

Nach einer kleinen Rolle in Mark Schlichters Komödie "Der Elefant in meinem Bett" (1999) spielte Steimle in der Komödie "Sumo Bruno" (2000) einen Filialleiter. Und Regisseurin Brigitte Müller besetzte ihn in ihrem Drama "Der Himmel kann warten" (ebenfalls 2000). Und "Polizeiruf 110 - Seestück mit Mädchen" war das erste Zusammentreffen von Steimle mit seinem neuen Ermittler-Kollegen Jürgen Schmidt alias Kommissar Holm Diekmann, mit dem er auch den Fall Polizeiruf 110 - Die Frau des Fleischers" löste. Auf die andere Seite des Gesetzes wechselte Steimle allerdings in Markus Imbodens Thriller "Das Konto" (2003): Er spielte einen Killer. Und 2003 gabs erneut einen neuen Kollegen im "Polizeiruf": Henry Hübchen beerbte in "Polizeiruf 110 - Dumm wie Brot" den Kollegen Jürgen Schmidt. Nach dessen Rückzug 2006 wurde dann Felix Eitner Steimles neuer "Polizeiruf"-Kollege. Und bis 2004 stand Steimle in Edgar Reitz' monumentalem Abschluss seiner "Heimat 3"-Trilogie vor der Kamera.

Das Kabarettpublikum kennt Steimle übrigens schon sehr lange - als Autor der Dresdner "Herkuleskeule". Und seit 1992 textete Steimle auch die Dialoge der Kultfiguren Bähnert und Zieschong für die TV-Serie "Ostalgie". Bereits 1997 erschienen seine pointierten Texte unter dem Titel "Uns fragt ja keener - Ostalgie mit Frau Bähnert und Herrn Zieschong" als Buch. 1999 glänzte Steimle einmal mehr in der Rolle des arbeitslosen Günther Zieschong in seinem Soloprogramm "Günther allein zu Haus". Populär machten ihn darüber hinaus seine gelungenen Honeckerimitationen. Der quirlige Schauspieler und Kabarettist ist nach wie vor in Dresden zu Hause - mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern.

Weitere Filme mit Uwe Steimle: "Polizeiruf 110 - Der Fremde", "Polizeiruf 110 - Die Gazelle", "Polizeiruf 110 - Über den Tod hinaus" (alle 1996), "Polizeiruf 110 - Live in den Tod" (1997), "Polizeiruf 110 - Katz und Kater", "Tatort - Blinde Kuriere", "Polizeiruf 110 - Über den Dächern von Schwerin" (alle 1998), "Polizeiruf 110 - Rasputin", "Polizeiruf 110 - Ihr größter Fall" (beide 1999) "Polizeiruf 110 - Die Macht und ihr Preis" (2000), "Polizeiruf 110 - Kurschatten", "Heinrich der Säger", "Bloch - Schwarzer Staub", "Polizeiruf 110 - Memory" (alle 2001), "Polizeiruf 110 - Vom Himmel gefallen" (2002), "Polizeiruf 110 - Verloren" (2003), "Polizeiruf 110 - Winterende" (2004), "Polizeiruf 110 - Vorwärts wie rückwärts" (2005), "Polizeiruf 110 - Matrosenbraut", "Polizeiruf 110 - Dunkler Sommer", "Polizeiruf 110 - Traumtod" (alle 2006), "Polizeiruf 110 - Farbwechsel", "Polizeiruf 110 - Eine Maria aus Stettin" (beide 2007), "Polizeiruf 110 - Schweineleben" (2008), "Liebe Mauer" (2009), "Bollywood lässt Alpen glühen" (2011), "Sushi in Suhl" (2012).


Zur Filmografie von Uwe Steimle
TV-Programm
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Inga Lindström: Zurück ins Morgen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

TV-Tipps 2016! Menschen, Bilder, Emotionen

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
VOX

Promi Shopping Queen

Serie | 20:15 - 23:20 Uhr
ProSieben

Edge of Tomorrow

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

The Voice of Germany

Unterhaltung | 20:15 - 23:10 Uhr
RTL II

Wenn ich bleibe

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
arte

Immer wieder das Meer

Spielfilm | 21:25 - 23:20 Uhr
WDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Faszination Wüste

Natur+Reisen | 20:15 - 22:15 Uhr
NDR

Die schönsten Wälder im Norden

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Ilse Bähnerts Schnapsidee

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Helene Fischer - Weihnachten

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Winter auf dem Land

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Herz ist Gold

Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Poker

Sport | 21:15 - 22:15 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 20:30 - 23:55 Uhr
DMAX

Alaskan Bush People

Report | 21:15 - 22:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Inga Lindström: Zurück ins Morgen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

TV-Tipps 2016! Menschen, Bilder, Emotionen

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
VOX

Promi Shopping Queen

Serie | 20:15 - 23:20 Uhr
ProSieben

Edge of Tomorrow

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
SAT.1

The Voice of Germany

Unterhaltung | 20:15 - 23:10 Uhr
RTL II

Wenn ich bleibe

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
arte

ARTE FilmFestival

Kultur | 20:15 - 21:25 Uhr
WDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Faszination Wüste

Natur+Reisen | 20:15 - 22:15 Uhr
NDR

Die schönsten Wälder im Norden

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Ilse Bähnerts Schnapsidee

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Helene Fischer - Weihnachten

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Winter auf dem Land

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Herz ist Gold

Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Poker

Sport | 20:15 - 21:15 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 20:30 - 23:55 Uhr
DMAX

Alaskan Bush People

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

TV-Tipps 2016! Menschen, Bilder, Emotionen

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
arte

TV-Tipps Das blaue Zimmer

Spielfilm | 20:15 - 21:25 Uhr
One

TV-Tipps Der Pathologe - Mörderisches Dublin

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr

Aktueller Titel