War es wirklich ein böses Wetter, was die Explosion in einem stillgelegten Schacht von Leimerode auslöste? Die Grubenwacht findet vor Ort die Leichen von zwei Männern und entdeckt in einem Nebenstollen ein drittes Opfer; eine Frau, die erwürgt wurde. Schmücke und Schneider reisen in den kleinen Ort am Rande des Harzes und bemühen sich, einen Fall zu lösen, in dem es um Familienhass, Erbschleicherei, Eifersucht und Tod geht. Die Spuren des Verbrechens führen in die Vergangenheit. In Leimerode stoßen die beiden Kriminalisten auf eine Mauer des Schweigens, was ihnen ihre Arbeit zusätzlich erschwert.