Jubel im Gemeinderat: Durch die Eingemeindung stillgelegter Kiesgruben steigt Volpe auf zur Kreisstadt. Die Polizisten Kalle Küppers und Sigi freuen sich jedoch gar nicht über die Vergrößerung ihres Reviers. Denn prompt gibt es einen Zwischenfall im neuen Stadtgebiet: Auf einen Vermesser ist geschossen worden. Der Mann erstattet Anzeige. Kalle und Sigi sehen in den scheinbar verlassenen Kiesgruben nach dem Rechten - und entdecken ein florierendes Nachtlokal. Dann sorgen zwei Brüder für ein seltsames Durcheinander ...

Mit ironischen Zwischentönen lässt Regisseur Ulrich Stark hier seine Protagonisten Sigi und Kalle in ein gefährliches Geflecht aus kriminellen Machenschaften und familiären Konflikten verwickeln. So geht es in dieser Alltags-Geschichte plötzlich um Menschenhandel, verbotene Liebe - und eventuell gar um einen Mord.

Foto: MDR/WDR/Jo Bischoff