Meisterdieb Flynn Rider ist gerade mal wieder auf der Flucht, da entdeckt er im Wald einen geheimen Gang, der zu einem scheinbar verwaisten Turm führt. Der gewandte Kletterer hat diesen schnell erklommen, wird aber im Inneren von einem wunderschönen Mädchen mit einer Pfanne niedergestreckt. Die schöne Rapunzel lebt schon seit Kindertagen im Turm, denn ihre Ziehmutter verjüngt sich dank den magischen Haars des Mädchens. Rapunzel lässt sich schließlich von Flynn überreden, endlich die große weite Welt zu erkunden. Dagegen hat allerdings die böse Ziehmutter etwas ...

Wenn sich die kreativen Kräfte der Disney-Studios ein Märchen vernehmen, verspricht dies in der Regel ein großer Spaß zu werden. Dies trifft nun auch auf "Rapunzel" zu: charmante Helden, schöne Frauen, fiese Bösewichter, sympathische wie lustige Tier-Charaktere (hier ein Chamäleon und ein Pferd) - und fertig ist die perfekte Familienunterhaltung. Regie führten diesmal Byron Howard und Nathan Greno, die zuvor schon für "Bolt - Ein Hund für alle Fälle" zuständig waren.



Foto: Disney