Der Dorfbriefträger Jakub verliebt sich eines Tages in die junge Zigeunerin Jolanka. Schon bald stoßen die beiden auf Probleme, denn ihre Begegnung ruft alte Vorurteile sowohl der Dorfbewohner als auch der Zigeuner wach. Zunächst will dies Jakub nicht wahrhaben...

Bereits mit seinem Dokumentarfilm "Bilder aus der alten Welt", der 16 Jahre lang von der Zensur unter Verschluss gehalten worden war, machte der Regisseur Dusan Hanák auf zahlreichen Independant-Filmfestspielen auf sich aufmerksam. Bei der Uraufführung in Nyon gewann das Werk das Goldene Sesterz. Auch in seinem heiter-ironischen Spielfilm-Debüt "Rosige Träume" zeichnet Hanák einfühlsam die Geschichte einer Liebe, wobei er viel Wert auf die Darstellung des slowakischen Lokalkolorits legt. Vier Jahre später drehte Hanák "Ich liebe, du liebst...", der ebenfalls für acht Jahre von der Zensur aus dem Verkehr gezogen wurde. 1989 erhielt er für dieses Werk den Regie-Preis der Berlinale.