Zollamtsrat Zaluskowski glaubt zunächst an einen Bagatellfall, als seine Kollegen den Rentner Schobert auf einer Helgoland-Butterfahrt beim Schmuggeln einiger Goldbarren erwischen. Schobert sagt jedoch aus, er sei vom Antiquitätenhändler Justus Hinrichsen und seiner Schwester Chrissy beauftragt worden. Zaluskowski ermittelt, dass der Rentner Schobert ein Mitglied eines raffiniert aufgebauten Goldhändler-Rings ist. Hinrichsen "bezieht" Gold über die Schweiz oder Helgoland zollfrei und ohne Umsatzsteuer, schmilzt es in seinen Geschäften zusammen und verkauft es in der "Gold-Stadt" Pforzheim zuzüglich 14 Prozent Umsatzsteuer weiter. Während seiner Ermittlungen in Baden-Baden entdeckt Zaluskowski, dass Justus Hinrichsen nicht alleine handelt, es handelt sich bei diesem Geschäft um Millionen Beträge.