Los Angeles. Beim Versuch, ein Fluchtauto für ihren geplanten Banküberfall zu stehlen, erschießen die Diebe einen Polizisten. Der ehrgeizige Captain Barnaby kommt bei den Ermittlungen jedoch nicht weiter. Sein einziger Augenzeuge, der Bestatter Jack Hartrampf schweigt, weil er seiner Frau den Besuch bei einer Prostituierten verheimlichen will. Durch den Informanten Frankie Pierce kommt Barnaby dennoch den Tätern auf die Spur, ohne es zu zunächst zu ahnen...

Das Drehbuch zu diesem Krimi entstand nach der Erzählung "Harness Bull" von Leslie T. White. Edward G. Robinson ist nach seinen Rollen als fieser Gangster hier einmal auf der andere Seite des Gesetzes zu sehen, auch wenn er für die gerechte Sache zu illegalen Methoden greift. Damit ist dieser Film auch ein schnörkelloser Verweis auf das zu Beginn der Füfnzigerjahre in Hollywood herrschende Klima der Einschüchterung durch Senator McCarthys antikommunistischem "Kommittee gegen unamerikanische Umtriebe", auf dessen schwarzer Liste mehr als 400 Schriftsteller, Regisseure und Schauspieler standen.

Foto: ARD/Degeto