Myrna Loy

Als Hobbydetektivin in den "Der dünne Mann"-Filmen hatte Myrna Loy Riesenerfolg Vergrößern
Als Hobbydetektivin in den "Der dünne Mann"-Filmen hatte Myrna Loy Riesenerfolg
Catharina Myrna Adele Williams
Geboren: 02.08.1902 in Raidersburg, Montana, USA
Gestorben: 14.12.1993 in New York City, New York, USA

Myrna Loys Karriere beginnt 1923 in Cecil B. De Milles stummer Version von "Die zehn Gebote". Bekannt wird sie mit Beginn der Screwball Comedy, als W. S. Van Dyke die Krimikomödie "Der dünne Mann" (1934) dreht. Hier wird sie an der Seite des smarten, aber dem Alkohol nicht abgeneigten Detektivs (William Powell) zum Star. In den fünf Fortetzungen spielt sie ebenfalls die weibliche Hauptrolle. Der Erfolg von Myrna Loy lässt sich nur mit dem von Claudette Colbert in Frank Capras "Es geschah in einer Nacht" (1934) vergleichen.

Filmhistoriker Enno Patalas schreibt: "Myrna Loy war bereits in zahlreichen Nebenrollen aufgetreten, ohne darin aufzufallen, ehe sie in 'Der dünne Mann' zum ersten Mal den Typ der modernen, ebenso verläßlichen wie munteren Ehefrau zu spielen hatte, die sich gemeinsam mit ihrem Mann - dem phlegmatisch-gentlemanhaften William Powell - im Kampf gegen eine Gaunerbande bewährt."

Als ewige Ehefrau geht sie in die Filmgeschichte ein und wird als muntere Lebens- und Arbeitsgefährtin von William Powell auch über die "Dünne Mann"-Filme hinaus ein Begriff. Wie Katherine Hepburn und Spencer Tracy gelten Powell und Loy als Traumpaar, und als Powell heiratet, sind die Filmfans enttäuscht, glauben sie doch, er habe Myrna schnöde verlassen. An der Seite von William Powell sieht man Myrna Loy beispielsweise auch in "Der große Ziegfeld" (1936) von Robert Z. Leonard und in "Lustige Sünder" (1936) von Jack Conway. Sie ist als Ehefrau emanzipiert, aber doch solide - im Gegensatz zu Jane Harlow, die neben Spencer Tracy in "Libeled Lady" den Gegenpart zum Team Loy-Powell bildet.

"Der Testpilot" (1938) von Victor Fleming zeigt Myrna Loy an der Seite von Clark Gable und Spencer Tracy. Gable ist der fesche Abenteurer und Pilot, der bei der Notlandung eine attraktive Farmerstochter kennenlernt, in die er sich Knall auf Fall verliebt. Es kommt zur spontanen Hochzeit, doch die Wirklichkeit hat nicht den Glanz des großen Abenteuers, zumal der Pilot die Probleme seiner häufig allein gelassenen Frau nicht einsieht. Der feinfühlige Mechaniker des Luft-Helden hat da mehr Verständnis und als dieser ums Leben kommt, wird auch der Luftikus zur Einsicht kommen.

Myrna Loy ist ein Typ, der nicht altert. So ist sie zehn Jahre später die Ehefrau eines Bankdirektors, der ins Zivilleben zurückkehrt. Fredric March ist dieser Mann in William Wylers Kriegsheimkehrerdrama "Die besten Jahre unseres Lebens" (1946). Mit solchen Vorschusslorbeeren ausgestattet, wird sie in den kommenden Jahren als UNO- und UNESCO-Bevollmächtigte aktiv. "Ich will keine alte Schachtel spielen", sagt sie einmal, als man sie in den späten Jahren auf ihre Kinoabstinenz anspricht. Doch in Stuart Rosenbergs "Darling, lass dich scheiden" (1969) macht sie an der Seite von Catherine Deneuve, Jack Lemmon, Peter Lawford und Charles Boyer begeistert mit. Gern ist sie auch 1980 in ihrerm letzten Film dabei, unter Sidney Lumet in "Sag' mir, was du willst!"

Privat war die solide und brave Kino-Ehefrau Myrna Loy viermal verheiratet: Mit Produzent Arthur Hornblow von 1936 bis 1942, mit John Hertz von 1942 bis 1944, mit Gene Markey von 1946 bis 1950 und mit Howard Sergeant von 1957 bis 1960. Weitere Filme mit Myrna Loy: "Die Maske des Fu-Manchu" (1932), "Der Boxer und die Lady", "Liebeslied der Wüste" (beide 1933), "Broadway Bill", "Ich kämpfe für dich", "Manhattan Melodram", "Men In White" (alle 1934), "Whipsaw" (1935), "Nach dem dünnen Mann", "Seine Sekretärin" (beide 1936), "Irren ist menschlich", "Parnell" (beide 1937), "Liebe, die vom Himmel fällt" (1938), "Noch ein dünner Mann" (1939), "Liebling, du hast dich verändert", "Third Finger Left Hand" (beide 1940), "Der Schatten des dünnen Mannes", "Love Crazy" (beide 1941), "Der dünne Mann kehrt Heim" (1944), "Das Lied vom dünnen Mann", "Der Senator war indiskret", "So einfach ist die Liebe nicht" (alle 1947), "Nur meiner Frau zuliebe" (1948), "Gabilan, mein bester Freund" (1949), "Die große und die kleine Welt" (1956), "Das Leben ist Lüge" (1958), "Mitternachtsspitzen", "Von der Terrasse" (beide 1960), "Columbo - Etüde in schwarz" (1972), "Fahrstuhl des Schreckens" (1974), "Airport - Giganten am Himmel" (1975) und "Nobody Is Perfect" (1978).

Zur Filmografie von Catharina Myrna Adele Williams
Kommentare
TV-Programm
ARD

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
ZDF

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
RTL

Guten Morgen Deutschland

Report | 06:00 - 08:30 Uhr
ProSieben

How I Met Your Mother

Serie | 06:10 - 06:40 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
VOX

CSI:NY

Serie | 05:50 - 06:50 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 05:55 - 06:55 Uhr
arte

Frankreichs mythische Orte

Report | 06:10 - 06:40 Uhr
WDR

Pinocchio

Spielfilm | 05:50 - 07:20 Uhr
3sat

Eisenbahn-Romantik

Natur+Reisen | 06:15 - 06:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 06:20 - 07:20 Uhr
MDR

LexiTV - Wissen für alle

Report | 06:20 - 07:20 Uhr
HR

Schlagerparty - Das Beste Vol. 2

Unterhaltung | 05:50 - 07:20 Uhr
SWR

Sommerfrische

Natur+Reisen | 06:30 - 07:00 Uhr
BR

Sturm der Liebe

Serie | 06:30 - 07:20 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 06:30 - 07:00 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
sixx

Full House

Serie | 06:30 - 07:00 Uhr
ARD

Fanny und die geheimen Väter

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Chefin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL

Let's Dance

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
ProSieben

Parker

Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
SAT.1

Epic - Verborgenes Königreich

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

MIB - Men In Black

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
arte

TV-Tipps Unter dem Teppich

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Auf Zeitreise im Rheinland

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Auf den Schienen des Doppeladlers

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
NDR

die nordstory

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Musik für Sie

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Zwischen Helgoland und Lübeck

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Hammer & Sichl

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 20:30 - 20:55 Uhr
DMAX

Redwood Kings - Träume aus Holz

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
sixx

iZombie

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
ARD

TV-Tipps Der Deutsche Filmpreis 2016

Unterhaltung | 22:00 - 00:00 Uhr
RTL II

TV-Tipps Harte Jungs - Bad Boys

Spielfilm | 22:05 - 00:25 Uhr
arte

TV-Tipps Unter dem Teppich

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Transsiberian - Reise in den Tod

Spielfilm | 22:00 - 23:45 Uhr
BR

TV-Tipps Die Bankiersfrau

Spielfilm | 23:15 - 01:15 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Banditen!

Spielfilm | 22:15 - 00:30 Uhr

Aktueller Titel