Was soll mir dieses Bild sagen? Wieso ist das Kunst? Moderne Kunst ist nur was für Experten – ein Vorurteil, aber haben Sie das nicht auch schon mal gedacht?

Wer ohne Führung oder Audioguide durch eine Kunstsammlung geht, entscheidet selbst, welche Werke er sich ansieht – und wie lange. Durchschnittlich sind es nur 11 Sekunden, die ein Besucher einem Kunstwerk gönnt. Oft zu kurz, um Bilder zu verstehen, Verborgenes zu entdecken, Entstehungskontexte zu bedenken. So bleiben das Verständnis und die Begeisterung für die Kunst oft auf der Strecke.

Kostenfreier Onlinekurs

prisma macht Sie jetzt fit für Ihren nächsten Besuch im Kunstmuseum – mit einer gemeinsam mit dem Städel Museum Frankfurt zusammengestellten Serie zur modernen Kunst. Das Städel Museum, die älteste bürgerliche Museumsstiftung in Deutschland mit einer der renommiertesten Kunstsammlungen, bietet bereits seit Anfang 2016 ein digitales Selbststudium für Besucher mit und ohne Vorwissen zur modernen Kunst an.

Mit seiner digitalen Vermittlungsinitiative befähigt das Museum Interessierte aller Altersklassen zu einem selbstständigen und kritischen Umgang mit Kunst, egal in welchem Museum sie hängt. Mit dem kostenfreien Onlinekurs zur Kunstgeschichte kann jeder zeitlich flexibel vor dem heimischen Computer oder auf dem Tablet sein Wissen vertiefen. "Danach hat jeder so viel kunsthistorisches und bildwissenschaftliches Knowhow, dass er Bilder besser betrachten, beschreiben und in Kontexte einordnen kann", verspricht Chantal Eschenfelder, die das Konzept des Onlinekurses mitentwickelt hat und die Abteilung Bildung und Vermittlung am Städel Museum leitet.

Zwei Jahre lang haben das Museum und sein Kooperationspartner, die Leuphana Universität Lüneburg, das E-learning-Programm entwickelt. Insgesamt 250 ausgewählte Werke der Städel-Sammlung von 1750 bis in die Gegenwart sind im Kurs zu sehen – in der echten Sammlung sind rund 1000 Werke permanent ausgestellt. In fünf Modulen mit Filmen, Texten und interaktiv gestalteten Aufgaben lernen die User spielerisch Künstler, Werke und Epochen kennen. Ein Zeitstrahl gibt Orientierung bei der Entwicklung der einzelnen Kunstströmungen.

Der Schauspieler Sebastian Blomberg nimmt die  Teilnehmer auf unterhaltsame Art an die Hand und geleitet sie in zahlreichen Filmsequenzen durch den Kurs. Bereits 18000 Teilnehmer weltweit verzeichnet das auf Deutsch und Englisch abrufbare Angebot.

700 Jahre Kunstgeschichte

Das Städel Museum wurde 1815 als bürgerliche Stiftung von dem Bankier und Kaufmann Johann Friedrich Städel begründet und zeigt Werke aus über 700 Jahren europäischer Kunstgeschichte.

"Der Onlinekurs zu moderner Kunst ist die ideale Ergänzung zu einem Museumsbesuch", ist Philipp Demandt, Direktor des Städel Museums, überzeugt. Der Kurs ist nur eines von vielen digitalen Angeboten – das Museum profiliert sich seit 2012 mit zahlreichen digitalen Projekten.

"Dadurch ermöglichen wir einen einfachen und schnellen Zugang zu unseren Werken – das ist unser Auftrag als Stiftung und öffentliche Sammlung", so Demandt.

Unter onlinekurs.staedelmuseum.de können Sie sich kostenlos und einfach anmelden und sofort in den Kurs einsteigen.