Jahr für Jahr, wenn der Herbst ganz ungemütlich mit nassem Laub, Nebel, Starkregen und tiefstehender Sonne für Gefahrenmomente auf den Straßen sorgt, werden Autofahrer - auch routinierte - gefordert. Doch wer sich einige Tipps zu Herzen nimmt, der ist auch im Herbst und im anbrechenden Winter eine Spur sicherer unterwegs.

Absolutes Muss: Winterreifen. Zum einen weil der Gesetzgeber sie vorschreibt, zum anderen weil dank der speziellen Gummimischung auch bei niedrigen Temperaturen, Eis und Schnee eine optimale Bodenhaftung gewährleistet werden kann. Dadurch verringert sich natürlich auch der Bremsweg. Und auch das tiefe Profil sorgt für mehr Fahrsicherheit. Es drückt das Regenwasser nach außen und die feinen Lamellen können sich im Schnee verzahnen.

Übrigens: Wer auch im Winter auf seine Sommerbereifung setzt, der riskiert seinen Versicherungsschutz. Und wenn der Fahrer durch die falsche Bereifung zusätzlich andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, dann drohen darüberhinaus Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Freie Sicht

Wer auf die richtig Bereifung setzt, der darf bei der Sicht keine Kompromisse eingehen. Ein kleines, in die Eisfläche gekratztes Guckloch reicht für einen Rund-um-Blick nicht aus. Bevor die Fahrt losgehen kann, müssen sämtliche Scheiben vom Eis befreit werden - und zwar vollständig. In diesem Zusammenhang sollten auch die Scheibenwischer überprüft und eventl. ausgetauscht werden.

Nicht vergessen: Auch die Scheinwerfer und Spiegel müssen komplett eis- und schneefrei sein.

Vor der dunklen Jahreszeit empfiehlt sich übrigens ein Scheinwerfer-Check. Nur wenn die Scheinwerfer richtig eingestellt sind, können sie weit genug leuchten. Außerdem muss vermieden werden, dass andere Verkehrsteilnehmer geblendet werden.

Wildunfälle

Damit Rehe und Co. ungestört in der Dämmerung ihrer Wege ziehen können, sollten Autofahrer im Herbst besonders vorausschauend in Waldgebieten unterwegs sein. Falls Wild am Straßenrand auftauchen sollte, einmal kurz hupen und sofort abblenden. Lässt sich ein Zusammenstoß nicht mehr verhindern: Lenkrad möglichst gerade halten und kontrolliert bremsen.

Doch ganz unabhängig davon, welche Gefahren im Herbst/Winter auf den Autofahrer warten: Vorsichtig und aufmerksam sollte der Fahrzeugführer in jedem Fall unterwegs sein.