prisma stellt zwei Spielfilme und eine bitterböse Comedyserie vor.

Schloss aus Glas

Jeannette (Ella Anderson) wächst mit einem alkoholkranken Vater (Woody Harrelson) und einer egomanischen Mutter (Naomi Watts) auf. Trotzdem ist sie ein glückliches Kind. Als erwachsene Frau und erfolgreiche Kolumnistin beschließt Jeanette (jetzt gespielt von Brie Larson), den Kontakt zu ihren verarmten Eltern wieder aufzunehmen. Das facettenreiche Familiendrama erzählt eine Geschichte über die Hoffnung, geboren aus der Fantasie. Spielfilm (2017), 127 Minuten, ab 8.8. auf Amazon Prime (www.amazon.de)

Insatiable

Anwalt Bob Armstrong (Dallas Roberts) wird in dieser Comedyserie zu einem Coach für Schönheitswettbewerbe und nimmt die wegen ihres Übergewichts jahrelang gemobbte Teenagerin Patty (Debby Ryan) unter seine Fittiche. Die ist jetzt dünn und wild entschlossen, sich an jedem zu rächen, der jemals ihr Selbstwertgefühl verletzt hat. Die Botschaft: Vergeltung ist hart, Rache süß. Keine Serie für brave Mädchen. Serie, 1. Staffel, 12 Folgen, ab 10.8. auf Netflix (www.netflix.de)

Lieber leben

Der Sportler Benjamin (Pablo Pauly) ist nach einem Unfall auf die Hilfe von Pflegern angewiesen. Zusammen mit anderen Leidensgenossen lässt er sich jedoch nicht unterkriegen. Auch wegen Samia (Nailia Harzoune), in die sich Benjamin verliebt. Ein sehenswerter Film über den langwierigen Kampf um Genesung. Spielfilm (2017), 112 Minuten, ab 14.8. auf Amazon Prime (www.amazon.de)