Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Spielfilme. Und gerade im Nachmittags- und Vorabendprogramm legen die Sender ihren Fokus auf kinderfreundliche Unterhaltung. Wir haben ausgewählte TV-Highlights für "die Kleinen" an Heiligabend zusammengestellt.

Pocahontas – 9.40 Uhr, RTL

Mike Gabriel und Eric Goldberg inszenierten diese kindgerechte Geschichte um Häuptlingstochter Pocahontas, die sich mit dem Soldaten John Smith anfreundet, obwohl dieser gekommen ist, um die indianischen Ureinwohner auszurotten. Es entwickelt sich eine Liebesgeschichte, in der vor allem die Tierfiguren die witzigsten Momente für sich verbuchen können.

Pippi in Taka-Tuka-Land – 11.50 Uhr, ZDF

Eine Flaschenpost von Pippis Vater verrät, dass dieser im Taka-Tuka-Land von Piraten gefangen gehalten wird. Pippi und ihre Freunde Tommy und Annika brechen sofort auf, müssen auf ihrer Reise im Luftballon aber viele Hindernisse überwinden. Heraus kommt ein Kinderfilm-Klassiker, der auch nach 47 Jahren noch keinen Staub ansetzt.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – 12.10 Uhr, ARD

Die 1973 produzierte Märchenadaption von Regisseur Vaclav Vorlicek ist eine der schönsten der Filmgeschichte. In der tschechoslowakischen Variante des bekannten Märchens der Brüder Grimm verkörpert Libuse Safránková vollkommen glaubhaft die Märchengestalt Aschenputtel, die dank dreier Zaubernüsse schließlich ihr Glück in Form eines Prinzen findet.

Mulan – 12.35 Uhr, RTL

Das Mädchen Mulan verkleidet sich im kaiserlichen China als Mann, damit ihr alter und angeschlagener Vater nicht in den Kampf gegen die Hunnen ziehen muss. Unterstützt wird sie von ihrem treuen Pferd Khan, der vorwitzigen Grille Kriki und dem großmäuligen Mini-Drachen Mushu. Sensible kleine Kinder sollten trotz der witzigen Nebenfiguren wegen der ein oder anderen gruseligen Szene vorgewart werden.

Die Schneekönigin – 13.10 Uhr, MDR

Arm, aber dennoch glücklich, leben Kai und Gerda mit ihrer Großmutter zusammen. Als die Großmutter sich jedoch weigert, einem Vertreter der Schneekönigin einen auch im Winter blühenden Rosenstock zu verkaufen, wird Kai mit einem fiesen Trick überlistet und ins eisige Reich der Schneekönigin entführt. Gerda eilt ihrem Bruder hinterher, muss sich aber vielen Gefahren stellen. Eine liebevolle Realfilmversion des berühmten Märchens von Hans Christian Andersen.

Das letzte Einhorn – 14.45 Uhr, RTL II

Nachdem König Haggard seinem flammenden Stier befohlen hat, alle Einhörner zu vernichten, macht sich das letzte Einhorn auf die einsame und gefährliche Suche nach seinen Artgenossen. Unterstützt wird es dabei von der Räuberbraut Molly Grue, dem Zauberlehrling Schmendrick und dem Königssohn Lir. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zum Hof des Königs, um seine Macht zu brechen.

Bernard und Bianca - Die Mäusepolizei – 17.40 Uhr, Disney Channel

Waisenmädchen Penny wird von der fiesen Furie Medusa gefangen gehalten, schafft es aber einen Hilferuf abzusetzen. Als Mäuserich Bernard die Nachricht von dem entführten Mädchen erhält, macht er sich gemeinsam mit Mäusedame Bianca auf den Weg, um das Waisenkind zu retten. Eine der schönsten Geschichten aus dem Hause Disney.

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte – 18.15 Uhr, Disney Channel

Erstmals wurde der Klassiker von Charles Dickens als Computer animierte 3D-Version inszeniert. Dabei ist die Geschichte um den alten Geizhals Scrooge und seine Herzlosigkeit hinlänglich bekannt. Die Effekte der Motion-Capture-Technologie sind hingegen umso sehenswerter.

Die Schöne und das Biest - Weihnachtszauber – 20.15 Uhr, Disney Channel

Belle möchte ihrem Biest ein gelungenes Weihnachtsfest spendieren, doch dieser sträubt sich dagegen, da er einst zur Weihnachtszeit vom Prinzen zum Biest verwandelt wurde. Erst als Biest ein Geschenk von Belle findet, wendet sich das Blatt. Liebevoll und detailreich umgesetzt, reiht sich "Weihnachtszauber" direkt nach dem Handungsstrang des ersten Films ein.

Weihnachten im TV 2016:

Das sind die Spielfilm-Highlights an Heiligabend.

Das sind die TV-Highlights am 1. Weihnachtstag.

Hinweis: Bei den hier verlinkten Filmen handelt es sich um so genannte Affiliate-Links. Sollten Sie nach dem Aufrufen des Links einen Film erwerben, erhalten wir eine Provision. Unser redaktioneller Inhalt wird jedoch weder von Affiliate-Partnerschaften, noch von Händlern beeinflusst.