Vefügbarkeit und Voraussetzungen

Bis September 2010 war das Angebot von Netflix ausschließlich in den USA abrufbar. Es folgte die Expansion nach Kanada, Lateinamerika und in die Karibik. 2012 expandierte das Unternehmen dann nach Europa, zunächst nach Großbritannien, Irland und in den skandinavischen Ländern. Es folgten die Niederlande sowie seit September 2014 neben Deutschland auch Österreich, die Schweiz, Frankreich, Belgien und Luxemburg. Derzeit steht der Netflix-Dienst in über 190 Ländern zur Verfügung.

Voraussetzung für das Streaming von Filmen und Serien über Netflix ist eine funktionierende Internetverbindung. Je nach verfügbarer Geschwindigkeit können die Inhalte in unterschiedlicher Qualität gestreamt werden. Für die Standardauflösung empfiehlt Netflix eine Downloadgeschwindigkeit von 3,0 Mbit pro Sekunde, für HD-Qualität eine Geschwindigkeit von 5,0 Mbit pro Sekunde. Wie schnell Ihre Internetverbindung ist, können Sie hier im Netflix-Tool testen.

Der Dienst kann über den Browser direkt auf dem PC oder Laptop genutzt werden. Für die Nutzung auf anderen Geräten muss die kostenlose Netflix-App installiert werden. Diese steht für eine große Auswahl an Smartphones, Tablets, Smart-TVs, Spielkonsolen und Streaming-Playern zur Verfügung. Seit 2016 können Netflix-Mitglieder ausgewählte Inhalte dank der Download-Funktion auch unterweges ohne Internetverbindung schauen.

Angebot und Kosten

Das Angebot von Netflix variiert regional. Die Nutzer können unter anderem zwischen verschiedenen Spielfilmen, Serien und Dokumentarfilmen auswählen. Deutsche Klassiker sind zum Beispiel "Horst Schlämmer – Isch kandidiere", "Stromberg", "Mord mit Aussicht" oder "Hubert und Staller" sowie "Der Tatortreiniger". Zudem produziert Netflix sogenannte Netflix Originale, die nur auf Netflix zu sehen sind. Dazu gehören u.a. "Stranger Things", "Suburra: Blood on Rome", "Tote Mädchen lügen nicht (13 Reasons Why)" oder auch die erste deutsche Netflix-Eigenproduktion "Dark".

Die Inhalte stehen Netflix-Nutzern im Abonnement zur Verfügung. Mitglieder können dabei zwischen unterschiedlichen Abonnement-Angeboten wählen, je nachdem, welche Videoqualität (von SD bis Ultra-HD, bzw. 4K) gewünscht wird und auf wie vielen Geräten der Dienst gleichzeitig genutzt werden können soll. Die Kosten belaufen sich mit Stand vom November 2017 auf 7,99 Euro bis 13,99 Euro pro Monat. Der erste Monat is dabei jeweils gratis und das Abonnenment ist jederzeit kündbar.

Der Name Netflix setzt sich übrigens aus Bestandteilen des Wortes "Internet" und dem umgangssprachlichen englischen Wort für Filme, "flicks", zusammen.