München Grill

  • Kripobeamter (Andreas Bittl) vermutet Schwarzarbeit. Vergrößern
    Kripobeamter (Andreas Bittl) vermutet Schwarzarbeit.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Consuela Schweiger (Hannah Schiller) und Toni Schweiger (Christine Neubauer) hoffen auf Fannys Einsatz. Vergrößern
    Von links: Consuela Schweiger (Hannah Schiller) und Toni Schweiger (Christine Neubauer) hoffen auf Fannys Einsatz.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Consuela Schweiger (Hannah Schiller) stattet nur einen Besuch ab, um die Renovierungsarbeiten anzuschauen. Vergrößern
    Consuela Schweiger (Hannah Schiller) stattet nur einen Besuch ab, um die Renovierungsarbeiten anzuschauen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Christa Schweiger (Sarah Camp) schaut dem Treiben rund um Hermes Hackerfähigkeiten gespannt zu. Vergrößern
    Christa Schweiger (Sarah Camp) schaut dem Treiben rund um Hermes Hackerfähigkeiten gespannt zu.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Pfarrer Rainer Maria Schießler (links) und Christian Springer geben Fanny (Chistine Eixenberger) Expertentipps aus erster Hand. Vergrößern
    Pfarrer Rainer Maria Schießler (links) und Christian Springer geben Fanny (Chistine Eixenberger) Expertentipps aus erster Hand.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Pfarrer Rainer Maria Schießler (rechts) und Christian Springer am Werk. Eine Tür muss ordnungsgemäß montiert werden. Vergrößern
    Pfarrer Rainer Maria Schießler (rechts) und Christian Springer am Werk. Eine Tür muss ordnungsgemäß montiert werden.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Fanny (Chistine Eixenberger) renoviert fleißig. Vergrößern
    Fanny (Chistine Eixenberger) renoviert fleißig.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Pfarrer Rainer Maria Schießler im Gespräch mit der neuen Wirtin Fanny (Christine Eixenberger). Vergrößern
    Pfarrer Rainer Maria Schießler im Gespräch mit der neuen Wirtin Fanny (Christine Eixenberger).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Hermes Schweiger (Philipp Franck) ist entsetzt über die Lügen der Familie. Vergrößern
    Hermes Schweiger (Philipp Franck) ist entsetzt über die Lügen der Familie.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Fanny (Christine Eixenberger). Vergrößern
    Fanny (Christine Eixenberger).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Consuela Schweiger (Hannah Schiller, rechts) und Christa Schweiger (Sarah Camp) finden keine Ausreden mehr gegenüber Hermes. Vergrößern
    Consuela Schweiger (Hannah Schiller, rechts) und Christa Schweiger (Sarah Camp) finden keine Ausreden mehr gegenüber Hermes.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Pfarrer Rainer Maria Schießler (links), Christian Springer und Christine Eixenberger bei den Dreharbeiten für München Grill. Vergrößern
    Pfarrer Rainer Maria Schießler (links), Christian Springer und Christine Eixenberger bei den Dreharbeiten für München Grill.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Regisseur Franz Xaver Bogner mit Christine Neubauer (Rolle: Toni Schweiger), Christine Eixenberger (Rolle: Fanny) und Sarah Camp (Rolle: Christa Schweiger). Vergrößern
    Von links: Regisseur Franz Xaver Bogner mit Christine Neubauer (Rolle: Toni Schweiger), Christine Eixenberger (Rolle: Fanny) und Sarah Camp (Rolle: Christa Schweiger).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Pfarrer Rainer Maria Schießler und Christian Springer wissen noch nicht, dass sie gleich als Helfer eingespannt werden. Vergrößern
    Von links: Pfarrer Rainer Maria Schießler und Christian Springer wissen noch nicht, dass sie gleich als Helfer eingespannt werden.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Toni Schweiger (Christine Neubauer) und die Familie klären die Lügen auf. Vergrößern
    Toni Schweiger (Christine Neubauer) und die Familie klären die Lügen auf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Christine Neubauer (Rolle: Toni Schweiger), Christine Eixenberger (Rolle: Fanny) und Sarah Camp (Rolle: Christa Schweiger). Vergrößern
    Von links: Christine Neubauer (Rolle: Toni Schweiger), Christine Eixenberger (Rolle: Fanny) und Sarah Camp (Rolle: Christa Schweiger).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Consuela Schweiger (Hannah Schiller, rechts) und Christa Schweiger (Sarah Camp) decken die Lügen gegenüber Hermes auf. Vergrößern
    Consuela Schweiger (Hannah Schiller, rechts) und Christa Schweiger (Sarah Camp) decken die Lügen gegenüber Hermes auf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Pfarrer Rainer Maria Schießler muss wieder mal zu Rate gezogen werden - hier für seine Fähigkeiten als Bauarbeiter. Vergrößern
    Pfarrer Rainer Maria Schießler muss wieder mal zu Rate gezogen werden - hier für seine Fähigkeiten als Bauarbeiter.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Fanny (Christine Eixenberger) hilft der Familie Schweiger aus der Patsche. Vergrößern
    Fanny (Christine Eixenberger) hilft der Familie Schweiger aus der Patsche.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Fanny (Chistine Eixenberger) beobachtet die fleißigen Helfer. Pfarrer Rainer Maria Schießler und Christian Springer (links) müssen Geschick beweisen. Vergrößern
    Fanny (Chistine Eixenberger) beobachtet die fleißigen Helfer. Pfarrer Rainer Maria Schießler und Christian Springer (links) müssen Geschick beweisen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Serie, Familienserie
Turbulenzen im Dreimäderlhaus
Von Hans Czerny

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
BR
Fr., 20.04.
20:15 - 21:00
Folge 1, Alles neu


"Moni's Grill" ist wieder da. Die Serie heißt jetzt "München Grill" und ist mit Christine Eixenberger statt Monika Gruber neu besetzt.

Neu oder alt? – Das ist die Frage bei der dialektdurchsetzten München-Serie von Franz Xaver Bogner ("München 7"), die jetzt im BR mit drei Folgen, immer freitags, zur besten Sendezeit, startet. Das Vorgänger-Format "Moni's Grill", ein zehnteiliger Zwitter aus Serie und Talk mit Monika Gruber, Christine Neubauer und Sarah Camp als Wirtsfrauen vom Viktualienmarkt, kam im Herbst 2016 nicht gut an. "Überschaubarer Erfolg", konstatierten die einen, ein "Fiasko" glaubten andere gesehen zu haben. Die Soap-Szenen wirkten wie ein Korsett, aber auch der Talk blieb häufig dünn. Doch jetzt hakt Bogner nach, "Moni's Grill" heißt jetzt "München Grill", Monika Gruber wurde als Wirtin durch die Kabarettistin Christine Eixenberger ersetzt. Und alles wurde geschrieben (im Fachjargon: gescriptet), nichts mehr wird improvisiert.

Das Ganze wirkt nun so, als wäre es eigentlich auch ganz gut in der bairischen Pappkarton-Daily "Dahoam is' Dahoam" aufgehoben. Klar, es gibt immer noch "prominente" Gäste. Sie sind aber mehr oder weniger des Schauspielens mächtig, nicht mehr der Hackl Schorsch, der Felix Loch oder die Sonja Kraus. Für sie hat der Bogner (Buch und Regie) eine kleine Nebenhandlung in die Hauptstory hineingeschrieben. In der ersten Folge, "Alles neu", wird das dubiose Wirtshaus, das angeblich ein Geheimtipp für Feinschmecker und besonderes Publikum ist, gerade renoviert. Der zumindest München-bekannte Pfarrer Rainer Maria Schießler und der Kabarettist Christian Springer greifen der neuen Wirtin Fanny helfend unter die Arme und schwingen, wenn nicht die Abrissbirne, so doch den Vorschlaghammer.

Man muss wissen: Die Moni (Monika Gruber) ist weg – einfach mal so mit dem zuständigen Brauereiagenten abgehauen. Die Rabenmutter hat nicht nur das Wirtshaus verlassen, dessen Lizenz sie hielt, sondern auch noch ihren herzigen Adoptivsohn namens Hermes, der nun ganz verzweifelt erst recht nach seiner leiblichen Mutter samt Vater sucht. Hier nun bringt sich die zunächst recht unsympathisch rüber kommende Fanny, die mit der Schwester der Vorgängerin im aufgesetzten Zickenkrieg liegen muss, endlich gutherzig ins Spiel. Sie rettet nämlich, Computer-versiert, Hermes vor der Verhaftung durch die Münchner Kriminalpolizei – Hermes hatte sich auf seiner verzweifelten Eltern-Suche nämlich nicht nur beim Jugendamt, sondern auch gleich noch beim Amtsgericht eingehackt. Die hilfsbereite Jungwirtin Fanny vernichtet alle Spuren.

Was soll man sagen: Das bisschen Spannung, das sich in den früheren Folgen aus dem gewagten Aufeinandertreffen von geschriebener Soap und improvisiertem Talk ergab, ist jetzt gänzlich weg, die Eixenberger ist nicht die Gruberin, wenn auch reichlich jünger und zumindest stimmlich ein ebenso starkes kabarettistisches Kraftpaket. Wahrscheinlich müsste man viel mehr bairische Comedy wagen (oder sie unterlaufen, wie der Dittsche zu Hamburg an der Waterkant). Hier aber fallen sich alle ganz unkomisch zuletzt um den Hals und verzeihen einander. Alles neu? – Kann man leider so nicht sagen.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Bamberger und Veronika merken, dass ihre Beziehung eine neue Ebene erreicht hat. Von links: Roland Bamberger (Horst Kummeth) und Veronika Brunner (Senta Auth).

Dahoam is Dahoam - Nur Freunde

Serie | 20.08.2018 | 19:30 - 20:00 Uhr
3.33/50294
Lesermeinung
ARD Michael (Luca Zamperoni, r.) erklärt Anna (Ursula Buschhorn, l.) und Christian (Francis Fulton-Shmith, M.) die Gründe für seine Abmahnung.

Familie Dr. Kleist - Spätzünderin

Serie | 21.08.2018 | 18:50 - 19:45 Uhr
4.08/5024
Lesermeinung
HR Lindenstraße

Lindenstraße - Geschäftsmänner

Serie | 24.08.2018 | 01:40 - 02:10 Uhr
3.34/5076
Lesermeinung
News
Verfolgungsjagd zu Fuß: James Bond (Daniel Craig) will einen Verräter stellen.

Nach dem Tod seiner Freundin Vesper ist James Bond (zum zweiten Mal gespielt von Daniel Craig) getri…  Mehr

Er schaut bieder und meist vertrauenerweckend aus: Doch "Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch ist ein Meister des Schauspiels und der Verführungskünste.

Der RTL-Dauerbrenner "Wer wird Millionär" geht in seine 42. Staffel. Zu Beginn testet Moderator Günt…  Mehr

Sonja (Felicitas Woll) und Thomas (Thomas Unger) sind eigentlich ein glückliches Paar. Doch dann holt die Vergangenheit Sonja wieder ein.

Der Thriller "Liebe bis in den Mord" trägt über weite Strecken zu dick auf. Doch immerhin Spannung i…  Mehr

Frau Hamida (Tassadit Mandi) nimmt den amerikanischen Astronauten John McKenzie (Michael Pitt) bei sich auf und verpflegt ihn, bis er von der NASA abgeholt wird.

In seinem Episodenfilm "Wir sind alle Astronauten" erzählt Regisseur Samuel Benchetrit urkomisch aus…  Mehr

In der Quiz-Show "Gefragt - gejagt" treten Kandidaten in Teams gegen jeweils einen "Jäger" an. Wir stellen die Jäger vor.

Am Samstagabend konkurrierten gleich drei Shows um die Gunst der TV-Zuschauer. Die ARD-Quizsendung "…  Mehr