Die mittlerweile siebenköpfige Familie Westphal hat endlich eine Traumwohnung gefunden. Einziger Nachteil der bezahlbaren neuen Bleibe ist jedoch, dass in der Nachbarschaft offenbar eigene Regeln gelten: Afghanen scheinen die unbestrittenen Anführer im Viertel zu sein. Vater Harald erkennt schon bald, dass an dieser Front dringend jemand Ordnung schaffen muss ...

Wieder einmal schön übertrieben inszenierte Oliver Schmitz ("Fleisch", "Geliebtes Leben") auch diesen inzwischen vierten "Allein unter ..."-Film (nach "Allein unter Töchtern", "Allein unter Schülern", "Allein unter Müttern"), der erneut von Drehbuchautorin Carolin Hecht konzipiert wurde. Das Ergebnis ist nicht immer glaubwürdig, aber durchaus lustig. Allerdings machen sich hier und da auch langsam Abnutzungserscheinungen breit, denn wirklich neue Einfälle sucht der Zuschauer hier vergeblich. Regisseur Schmitz drehte mit seinem Hauptdarsteller Hannes Jaenicke im gleichen Jahr übrigens auch den misslungenen Antikriegsfilm "Willkommen im Krieg".