Tolly Devlin war 14 Jahre alt, als er mit ansehen musste, wie sein Vater von vier Gangstern totgeschlagen wurde. Auch 20 Jahre später denkt Tolly nur an eines: Rache. Also schließt er sich kurzerhand dem Verbechersyndikat der Mörder an, um seinen Racheplan in die Tat umzusetzen ...

Schon seine erste Regiearbeit, den Western "Ich erschoss Jesse James", inszenierte US-Rebell Samuel Fuller, nachdem er von einem Zeitungsartikel inspiriert worden war. Auch diesen schnörkellos-harten film noir-Thriller setzte Fuller nach dem Studium von Zeitungsartikeln in Szene. In düsteren Schwarzweiß-Bildern erzählt er die Geschichte eines von Rache getriebenen Mannes (brillant: Cliff Robertson), der am Ende moralisch nicht besser dasteht als die Männer, die er Zeit seines Lebens verfolgt hat. Eine thematisch ähnlich gelagerte Rache-Story drehte John Boorman sieben Jahre später mit dem Thriller "Point Blank".

Foto: Sony