Bei der Geldübergabe an die Entführer der Schülerin Maike Wagner passiert ein ungeplanter Mord. Mario, einer der Entführer, erschießt seinen Kollegen Hettche, als der im Gerangel mit Maikes Mutter Daniela, der Geldkurierin, seine Maske verliert und nun wiedererkennbar ist. Mario und sein Halbbruder Tom können gerade noch flüchten, bevor die Polizei kommt. Bella Block wird zum Tatort gerufen, wo ihr neuer Kollege Martensen resümiert: womöglich eine Eifersuchtstat. Von einer Entführung ahnt zunächst keiner was. Bella nimmt die Ermittlungen auf und stößt bald auf die wohlhabenden Wagners aus Blankenese ...

Ein psychologisch dicht inszenierter Fall von Regisseur Markus Imboden, der mit Hannelore Hoger bereist die Episoden "Bella Block - Auf der Jagd" (1998) und "Tod eines Mädchens" (1997) inszenierte. Für das Drehbuch sorgten Richard Reitinger ("Einsatz in Hamburg - Tod am Meer", "Feuer in der Nacht") und André Georgi.

Foto: ZDF/Manju Sawhney