Auf dem Schreibtisch von Benno landet ein neuer Mordfall: Ein italienischer Motorradfahrer, Besitzer einer Eisdiele, wurde erdrosselt und seiner Tageseinnahmen beraubt. Benno glaubt im Dieb des Geldes schon den Täter gefunden zu haben, doch Resi vermutet den Täter im Umfeld der Mafia - sie stellt eigene Nachforschungen an. Resis kriminalistischer Eifer hat seine Ursache darin, daß Prälat Hinter mit der Theatergruppe der Pfarrei das Agatha-Christie-Stück "Mord im Pfarrhaus" aufführt - natürlich hat Resi Berghammer die Rolle der Miß Marple übernommen Ihre Identifikation mit der Figur geht so weit, daß sich Resi auch im Privatleben berufen fühlt - unter tatkräftiger Mithilfe ihres Dauerlogiergastes Herrn Springer - Benno zur Hand zu gehen. Der "Bulle" sieht das gar nicht gern, doch schließlich wird Resi durch Zufall Zeugin, als der wahre Täter den Mord zugibt ...